HLS  Frankfurt am Main

Hermann-Luppe-Schule

Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Zusammenarbeit mit dem Hermann-Luppe-Haus

Die überwiegende Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler besucht nach der Unterrichtszeit eine der heilpädagogischen Tagesgruppen im gegenüberliegenden Hermann-Luppe Haus. Es handelt sich um eine Ganztagseinrichtung.
Nach dem Schulvormittag ist für das leibliche Wohl der Schülerinnen und Schüler gesorgt. Ebenso ist die Unterstützung und Hilfe bei den Hausaufgaben gegeben.
Voraussetzung hierfür ist die Beantragung einer Hilfe zur Erziehung durch die Erziehungsberechtigten bei den zuständigen Sozialarbeiter/innen im zuständigen Sozialrathaus. Die Befürwortung bzw. Genehmigung dieser beantragten Jugendhilfemaßnahme durch die zuständigen Stellen ist erforderlich.
Die Hermann-Luppe-Schule und das Hermann-Luppe-Haus sind zwei Einrichtungen, die nicht voneinander abhängig sind und im Sinne der Schülerinnen und Schüler und deren Familien eng zusammenarbeiten. Der Besuch beider Einrichtungen erscheint inhaltlich oft sinnvoll. Eine Aufnahme in nur eine der genannten Einrichtungen ist aber durchaus keine Ausnahme.

Das Hermann-Luppe Haus bietet für die Familien vielfältige Unterstützungsangebote an. Beispielsweise Elternberatung und Familienfreizeiten. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es unter anderem Förderangebote in den Bereichen Lese-Rechtschreibschwäche, Motopädie, Sport, Erlebnispädagogik, Musik und mehr. Diese intensive Förderung im Jugendhilfebereich ist unabhängig von den Ferien und findet, bis auf wenige Tage, ganzjährig statt.

Es gibt regelmäßige Besprechungen zwischen der Leiterin des Hermann-Luppe-Hauses und dem Leiter der Hermann-Luppe-Schule, sowie zwischen den Mitarbeitern und den Lehrkräften der beiden Einrichtungen. Zudem haben Schülerinnen und Schüler, die das Hermann-Luppe-Haus besuchen, die Möglichkeit, bei gravierendem Schulschwierigkeiten vorübergehend im Hermann-Luppe-Haus stabilisiert zu werden, bis sie wieder in der Lage sind, am Unterricht teilzunehmen.
Es besteht damit ein Anlaufpunkt in Krisensituationen.

Bei erfolgreicher Kooperation zwischen Schule, Hermann-Luppe-Haus und Eltern beträgt die Rückschulungsquote auf eine Regelschule ca. 70%.

Die Schülerbeförderung wird von der Verwaltung der Hermann-Luppe-Schule organisiert und ist für die Eltern kostenfrei.

Schulprogramm

Hermann-Luppe-Haus

Hermann-Luppe-Schule
 
Schulleiter: Herr Petersen
Stellvertr.:   Frau Schmitt-Ratzke
 
An der Praunheimer Mühle 7
60488 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0)69 212 32 188
Fax: +49 (0)69 212 38 763
 
Poststelle.Hermann-Luppe-Schule@Stadt-Frankfurt.de
 
download Infoblatt